Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Intertours

Lufthansa City Center

Telefon: 03371 / 64320
Fax:
+49 03371 / 611147
E-Mail:
info@lccl.de

Rudolf-Breitscheid-Str. 28,
14943 Luckenwalde
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Das Baltikum erleben

Wasserburg Trakai

das Baltikum mit GEBECO 2016

Ich war vom 06. – 11.05. für Sie im Baltikum und möchte Ihnen diese schöne Region mit unberührter Natur, fantastischen und abwechslungsreichen Städten in drei sehr unterschiedlichen Ländern gerne vorstellen.
In der gesamten Region ist der ständige Einfluss fremder Völker spürbar – von Russen, Deutschen, Skandinavier
Durch Ihre Lage waren die Seehäfen immer gefragt und umkämpft. Die Hafenstädte gehören schon seit frühesten Zeiten zur Hanse
Die Sprachen sind sehr eigen – es wird NICHT russisch gesprochen – aber mit englisch kommt man SEHR gut zurecht.
Die Anreise ins Baltikum kann man ganz bequem mit dem Flugzeug gestalten. Es gibt mehrere Fluggesellschaften die in alle drei Hauptstädte fliegen.
Auch eine Anreise mit dem Auto durch Polen ist möglich, wenn auch sehr lang.
Viele Busreiseveranstalter bieten Ihnen ein komplettes Wohlfühlpaket mit Anreise und Rundreise vor Ort an.
Die Region eignet sich für sehr vielfältige Urlaubsvarianten. Rundreisen mit dem Bus und dem eigenen PKW, Studienreisen, Städtetrips und Natururlaub kann ich dort sehr empfehlen.
Das Umland in den drei Ländern ist sehr grün und ursprünglich, und geprägt von Wäldern, Mooren, Sanddünen, Störchen, Burgen und dem berühmten Bernstein.
Das Baltikum ist landwirtschaftlich geprägt und übersäht von kleinen bäuerlichen Höfen mit umliegenden Agrarflächen und kleinem Nutztierbestand.
In der sowjetischen Besetzung sollten die Bauern in Dörfer und Kolchosen zu einer Gemeinde geprägt werden, da dies aber überhaupt nicht zur baltischen Mentalität passt, konnte sich der dörfliche Lebensstil nicht durchsetzen und alle Bewohner zogen nach der friedlichen Revolution wieder auf Ihre Höfe zurück.

Während Sie in Litauen noch eine sehr ursprüngliche und fast im Märchenschlaf liegende Umgebung vorfinden, wird es nordgehend in Richtung Ostsee immer moderner und man bemerkt den finanziellen Aufschwung. Viele Litauer mussten wegen der schlechten Arbeitslage die Region oder sogar das Land verlassen – und hinterließen leere Bauernhöfe und dünn besiedelte Landstriche – aber auch traumhafte Landschaften und eine wunderschöne Hauptstadt – VILNIUS! Vilnius wird oft auch als das Italien des Nordens bezeichnet, denn es ist mit seinen über 50 Kirchen sehr barock geprägt. Bei einem Stadtspaziergang sehen Sie das berühmte „Tor der Morgenröte“ mit seiner goldenen Madonna, die imposanten Gildehäuser und das Universitätsgelände mit seiner eigenen Universitätskirche.
Mitten in der Stadt befindet sich das Künstlerviertel „Uzupis“, das von jungen Leuten als kreatives Zentrum wiederaufgebaut. Am 01.April kann man sich als Aprilscherz am Stadttor einen Stempel von Uzupis in seinen Reisepass geben lassen. Dieser ist bei Reisenden sehr beliebt.
Im Umland befindet sich die imposante Wasserburg „Trakai“, die ehemalige Hauptstadt des Litauischen Reiches, die als sehr beliebtes Ausflugsziel gilt.
Von hier aus ist auch ein Besuch der berühmten „kurischen Nehrung“ visumsfrei möglich, wo man traumhafte Strände und große Dünen, wildlebende Elche und das Sommerhaus von Thomas Mann besuchen kann.

In Lettland wird die wirtschaftliche Lage bereits besser. Sie finden viele historische Burgen und Orte, die man sehr ausführlich und selbständig besuchen kann. Auch die traumhaft schönen feinsandigen Sandstrände bezaubern Gäste wie auch einheimische Badegäste.
Die Hauptstadt RIGA, die Hauptstadt des Jugendstils wurde bereits 1201 gegründet wurde, hat sich heute zum Hotspot entwickelt. Mit vielen Bars und Restaurants wirkt die Stadt sehr jung und modern – aber auch nicht so ganz billig. Bei einem Stadtbummel sehen Sie viele schön restaurierte Gebäude, das Freiheitsdenkmal und den Rigaer Dom St. Marien.
Im Hinterland befindet sich der Gauja Nationalpark und der Ort Cesis mit seiner großen Burganlage.
In der Lettischen Schweiz befindet sich das Wintersportzentrum des Landes mit einer Bobbahn. Hier finden Sie die High-Society des Landes und viele große lettische Wintersportler trainieren dort.
Als Ausflugstipp empfiehlt sich auch die kleine Privatbrauerei in Valmiera.
Bei einer privaten Führung mit anschließender Bierverkostung kann man die Gegend und das Land mal so richtig genießen und auf sich wirken lassen.
Die Region bietet auch viele kleine kulinarische Highlights. Kreative und urtypisch baltische Küche werden hier im schönen und urgemütlichen Ambiente kombiniert um den Kunden das Land schmackhaft zu machen.

Ganz im Norden befindet sich der kleinste baltische Staat – Estland. Die Hauptstadt TALLINN mit seiner entzückenden kleine Altstadt begrüßt seine Gäste durch eines der schönsten und besterhaltenen Stadttore, der „fetten Margarethe“. Bummeln Sie durch die obere und untere Altstadt mit erhaltener Stadtmauer oder besuchen Sie Seaplane Harbour – eines der besten maritimen Museen Europas. Tallinn hat einen internationalen Kreuzfahrthafen, an dem alle wichtigen Redereien anlegen und viele kleine vorgelagerte Inseln, die als Ausflugsziele sehr beliebt sind. Durch die Nähe zu Helsinki bietet sich auch ein Tagesausflug an, denn die Fähre ist nur gute 2 Stunden bis Finnland unterwegs.
Estland überzeugt seine Gäste auch im Umland mit luxuriös ausgestatteten und toll restaurierten Landhäuser. Man kann traumhaft die Seele baumeln lassen und die Eindrücke einer aufregenden Reise vielleicht auch bei ein paar Verlängerungsnächten verinnerlichen.
Im Lahemaa Nationalpark finden Sie freilebende Bären, Wölfe und Luchse. Hier können Sie bis nach Narva an der russischen Grenze fahren, wo sich 2 Burgen gegenüberstehen.
Der Küstenstreifen besticht durch raue Felsklippen und große Steine, aber auch feine Sandstrände warten darauf entdeckt zu werden.

Ich fand die Reise ins Baltikum sehr schön und kann jedem der mal eine etwas andere Reise, in ein noch wenig berührtes Land unternehmen möchte, nur wärmstens empfehlen und freue mich darauf meine Erlebnisse und Eindrücke bei einer Beratung mit Ihnen teilen zu können.

 

von:

Cindy Göritz

Reisebüro Intertours
info@lccl.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt